1.  Quellcode

Der Quellcode der aktuellen LyX-Version 2.3.2 können hier heruntergeladen werden und stehen auch im zur Verfügung. Wenn Sie nicht wissen was Quellcode ist, können Sie sich in diesem Wikipedia-Artikel darüber informieren. Die Quellcode-Archive sind gpg-signiert.

2.  Binärversionen (Installationsprogramme)

Hier finden Sie vorkompilierte LyX-Installationsprogramme für verschiedene Betriebssysteme. Auch diese sind gpg-signiert.

2.1  Windows (ab Windows 7)

Bitte beachten: Bevor Sie LyX auf Windows installieren, müssen Sie eine TeX-Distribution installieren. Genauere Anweisungen (auf Englisch) hierzu finden Sie auf dieser Seite des LyX-Wikis. Eine ausführliche deutschsprachige Anleitung finden Sie auf der Webseite der deutschsprachigen TeX-Vereinigung Dante e.V..

Das aktuelle Windows-Installationsprogramm ist LyX-232-2-Installer-10.exe (~58 MB) (GPG-Signatur)

Eine vorkompilierte Version für CygWin finden Sie hier: lyx-2.3.2-cygwin.tar.gz (~56MB) (GPG-Signatur)

Für den Fall, dass obige Links nicht funktionieren, probieren Sie diesen Spiegelserver. Sollte der Download langsam sein, versuchen Sie es mit einem anderen, örtlich näheren Spiegelserver.

Für weitere Informationen konsultieren Sie bitte die Wiki-Seite LyX für Windows.

2.2  Mac OS X

LyX für Mac OS X ist hier verfügbar: LyX-2.3.2+qt5-x86_64-cocoa.dmg. Vor der Installation von LyX müssen Sie ein TeX-System wie z.B. MacTeX installieren.

Führen Sie das Installationsprogramm im zur Verfügung gestellten Disk-Image aus. Weitere Installationshinweise finden Sie auf dieser Wiki-Seite.

2.3  Linux

Die großen Linux-Distributionen enthalten LyX bereits und stellen auch Updates zur Verfügung. Neueste Programmversionen für einige Distributionen, die von freiwilligen Helfern als DEB/RPM-Pakete beigesteuert werden, finden Sie darüber hinaus auch hier. Allerdings werden diese Pakete nicht offiziell vom LyX-Team unterstützt. Wenn Sie mit den Paketen Probleme haben, versuchen Sie das LyX-Paket ihrer Distribution zu verwenden. Weitere Informationen finden Sie auf dieser Wiki-Seite.

Die aktuellen Versionen von LyX, die mit einer Reihe von Linux-Distributionen derzeit ausgeliefert wird, zeigt die folgende Informationsleiste. Beachten Sie aber, dass viele Distributionen über ihre Upgrade-Services neuere als die hier gelisteten Versionen anbieten.

Debian: Debian Stable package Arch: Arch package Fedora: Fedora Rawhide package openSUSE: openSUSE Tumbleweed package
Mageia: Mageia Cauldron package Gentoo: Gentoo package PCLinuxOS: PCLinuxOS package Slackbuilds: SlackBuilds package
MacPorts: MacPorts package Haiku: HaikuPorts master package OpenBSD: OpenBSD port FreeBSD: FreeBSD port

2.4  OS/2

Inoffizielle OS/2-Portierungen finden Sie hier (LyX 2.0.7).

2.5  Haiku

Inoffizielle Haiku-Portierungen finden Sie hier (LyX 2.0.0).

3.  Zusätzliche Programme

Wenn Sie kein Installationsprogramm verwenden, sondern LyX selbst kompilieren wollen, benötigen Sie gegebenenfalls diese zusätzlichen Programme.

4.  Versionierung

Das Versionssystem von LyX ist hier näher erläutert.

5.  Ältere LyX-Versionen

6.  Spiegelserver

Bitte laden Sie LyX von einem der folgenden Spiegelserver herunter, falls ftp://ftp.lyx.org (der in Frankreich lokalisierte Hauptserver) überlastet oder nicht erreichbar sein sollte.

Die Adressen ftp://ftp.lyx.org und https://ftp.lip6.fr verweisen zwar auf denselben Hauptserver, aber sofern Sie nicht die Signaturen der heruntergeladenen Dateien hinreichend prüfen, sollten Sie das sicherere Https-Protokoll vorziehen.

Beachten Sie bitte, dass der Inhalt der Spiegelserver nicht unserer direkten Kontrolle unterliegt. Daher sollten Sie unbedingt die GPG-Signaturen der heruntergeladenen Dateien prüfen um sicherzustellen, dass sie mit denen auf dem Hauptserver identisch sind.

7.  Prüfsummen und Signaturen

Unsere Quellcode-Veröffentlichungen sind gpg-signiert. Unsere GPG-Schlüssel-ID lautet C7FB382D (LyX Release Manager). Die Signaturen finden Sie bei den Quellcode-Archiven und Installationsprogrammen.

Um ein Quellcode-Archiv mit GnuPG zu überprüfen, geben sie die folgenden Befehle ein:

  gpg --recv-keys C7FB382D

um den öffentlichen Schlüssel zu erlangen (dies ist nur einmal nötig), und

  gpg --verify lyx-2.3.2.tar.gz.sig

oder

  gpg --verify lyx-2.3.2.tar.bz2.sig

um die Signatur zu prüfen. Wichtig ist die Ausgabe "Korrekte Unterschrift...". Für die Binärversionen ist der Vorgang (mit Ausnahme der Dateinamen) identisch.

8.  Entwicklerversionen

Verwenden Sie diese bitte nicht für die tägliche Arbeit. Sie dienen nur zu Test- und Entwicklungszwecken.